Vereinsgeschichte

Chronologie MGV "Liedertafel 1878" Goddelsheim e.V

  • 1878 - Gründung des Vereins
    Die Chorleitung wurde von ansässigen Lehrern übernommen. Die Vereinsunterlagen gingen durch die Wirren des 2. Weltkrieges verloren.
  • 1887 - Fahnenweihe der ersten Vereinsfahne während des 2. Weltkrieges ruhte das Vereinsleben
  • 1948 - Wiederaufleben des Vereinslebens
  • 1950 - Heribert Middeke wird Chorleiter (bis 2001)
  • 1953-58 - gehörte auch ein Kinderchor zum Verein
  • 1950-98 - Teilnahme und Ausrichter zahlreicher Konzerte mit den "Middeke-Chören"
  • 1970 - Gründung des Frauenchors Goddelsheim(zunächst einige Jahre unter der Leitung des MGV)
  • 1978 - 100 jähriges Bestehen mit Weihe der neuen Vereinsfahne, Bezirkssängerfest, Verleihung der Zelterplakette und der silbernen Ehrenplakette des Landes Hessen
  • 1985- Louis Spohr Plakette für den Chorleiter Heribert Middeke
  • 1989 - Bundesverdienstorden für Heribert Middeke
  • 1993 - Verleihung des Kulturpreises des Lk Waldeck-Fkb an Heribert Middeke
  • 2000 - Gründung der A-Capella-Gruppe "Herzklopfen" im MGV
  • 2003 - Feier des 125-jährigen Bestehens mit drei Konzertveranstaltungen
  • 2003 - Erwerb des Prädikats "Konzertchor" des MSB
  • 2004 - Gründung eines "Kinderchors" (ca. 60 Kinder)
  • 2005 - Erwerb der Auszeichnung "Meisterchor" des MSB
  • 2009 - Bestätigung der Auszeichnung "Meisterchor" des MSB
  • 2013 - Zum 3. Mal erhält der Verein die Auszeichnung "Meisterchor" des MSB

Die Chorleiter der "Liedertafel" Goddelsheim

  • bis 1900 - die Lehrer Repp, Bachmann, Jungermann
  • 1900 - 1907 - Lehrer Wagner
  • 1907 - 1932 - Lehrer Sälzer
  • 1932 - 1938 - Stellmachermeister Wilhelm Kamm
  • 1938 - 1939 - Lehrer Karl Brüne
  • 1948 - 1949 - Lehrer Konrad
  • 1949 - 1950 - Musikdirektor August Loosen
  • 1950 - 1953 - Heribert Middeke, Korbach
  • 1953 - 1955 - Lehrer Schimmel, Münden
  • 1955 - 2001 - Heribert Middeke, Korbach
  • ab 2001 - Holger Born, Dodenau, Chordirektor F.D.B.

Die Vorsitzenden der "Liedertafel" Goddelsheim

  • 1878 - 1900 - Christian Greisler
  • 1900 - 1914 - Ferdinand Koch
  • 1914 - 1920 - Friedrich Göbel
  • 1920 - 1925 - Christian Pfennig
  • 1925 - 1932 - Wilhelm Schäfer
  • 1932 - 1937 - Fritz Göge
  • 1937 - 1950 - Karl Schramme
  • 1950 - 1955 - Heinrich Grebe
  • 1955 - 1964 - Erich Huhn
  • 1964 - 1972 - Willi Kuhnhenne
  • 1972 - 1986 - Fritz Scriba
  • 1986 - 1999 - Friedrich Hasecke
  • 1999 - 2013 - Friedrich Göge
  • ab 2013 - Thomas Behle